Schokoladiger Walnuss-Birnen-Kuchen

Ein neuer Monat – ein neues Kuchen-Glück. Und passend zum Start in den Herbst bringe ich Euch heute einen herbstlichen Schokoschmaus voller Birnen und Walnüssen mit. Ich liebe dieses Rezept jetzt schon und bin völlig aus dem Häuschen! Jede Jahreszeit bringt doch ihre Besonderheiten mit und wenn es um den Herbst geht, denke ich an raschelndes Laub, spätsommerliche Sonnenstrahlen und goldige Birnen.

Okay, heute geht es im Grunde “nur” um einen Schoko-Rührkuchen – eigentlich recht simpel und einfallslos, aber die fruchtigen Birnen und knackigen Walnüsse verleihen dem Kuchen das gewisse Etwas und machen ihn zum Herbst-Highlight.
Also, seid Ihr bereit für etwas Süßes?

Nachfolgende Zutaten benötigt Ihr:
Für den Rührteig
250 ml Rotwein
300 ml Sahne
100g Rohrzucker
120g Muscovadozucker
2 Pack. Vanillezucker
1 Vanilleschote
4 Eier
300g Mehl
1,5 Pack. Backpulver
80g Kakaopulver
Für den Belag:
3-4 Birnen
Saft von 1 Zitrone
80g Walnüsse
1 Tafel Zartbitter-Schokolade
1 Pack. Kuvertüre (Zartbitter)

Und so geht`s: Als erstes kocht Ihr den Rotwein auf und lasst diesen einige Zeit bis auf ca. 80 ml einkochen. Die Rotweinreduktion beiseite stellen und auskühlen lassen. Nun den Zucker gemeinsam mit der Sahne und den Eier in einer großen Rührschüssel schaumig schlagen. In einer weiteren Schüssel das Mehl gemeinsam mit dem Backpulver sowie dem Kakaopulver vermengen und anschließend zur Zucker-Ei-Masse geben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Zum Schluss noch die Rotweinreduktion hinzugeben und ebenfalls gründlich unterrühren.
Jetzt eine Schüssel mit kaltem Wasser füllen und den Saft der Zitrone hinzufügen. Dann die Birnen schälen und das Gehäuse vorsichtig mit einem Kugelausstecher herausschneiden  – dabei die Stiele nicht entfernen. Die Birnen im Anschluss in das Zitronenwasser geben und diese darin kurz (etwa 5-7 Minuten) einwirken lassen. Eine Tafel Schokolade in kleine Stückchen brechen. Die Birne aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und mit den Schokostücken befüllen.

Nun den Teig in eine gefettete Springform geben und die Birnen vorsichtig in den Teig drücken. Je nach Größe der Form den Kuchen nun ca. 40 Minuten (Ober-/Unterhitze bei 180°C) ausbacken. Wichtig – die Stäbchenprobe nich vergessen! Sollte Euch der Teig während des backens zu dunkel werden, könnt Ihr den Kuchen am besten mit Alufolie abdecken und so weiter backen.

Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassen und dann mit flüssiger Kuvertüre bestreichen und mit den Walnüssen bestreuen.

This entry was posted in Backen.

Leave a Reply