Schokoküsse – selbstgemacht!

Wer kennt sie nicht – die Schokoküsse. Ob mit weißer, dunkler oder Vollmilchschokolade, gerade für Kinder haben diese süßen Dinger hohes Suchtpotential! Ich glaube in meiner Kindheit waren sie von Geburtstagen kaum wegzudenken und auch heute sind es Klassiker, die im Süßigkeitenregal nicht fehlen dürfen. 

Luftig locker , mit knusprigem Keksboden und ummantelt mit einer köstlichen Schokoladenglasur – Schokoküsse lassen sich auch ganz einfach selber herstellen. Wie Euch das gelingt, zeige ich Euch heute.

Diese Zutaten werden benötigt:
125
g Zucker
2
Eiweiß (Gr. M)
1 Prise
Salz
1 Msp. gemahlene Gelatine
12 St.
runde Kekse
150g Zartbitterkuvertüre
ca. 25g Kokosfett
Und so geht`s: Den Zucker zusammen mit 50ml Wasser unter Rühren aufkochen lassen. Parallel dazu das Eiweiß mit 1 Prise Salz in der Küchenmaschine steif schlagen. Sobald das Eiweiß steif geschlagen ist, den heißen Zuckersirup unter den Eischnee rühren und noch einige weitere Minuten weiterschlagen, bis sich der Eischnee stabilisiert hat. Dann die Gela­tine vorsichtig mit einrühren.

Jetzt die Ei-Zucker-Masse in einen Spritzbeutel geben und leicht spitz auf die Kekse spritzen.
Diese dann etwa 30 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.
Wenn die Masse auf den Keksen fest geworden ist, kann es an die Schokoummantelung gehen. Hierzu die Kuvertüre grob hacken und zusammen mit dem Kokosfett im heißen Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen und die flüs­sige Kuvertüre vorsichtig, mit einem Esslöffel, über dem Baiser verteilen. Die Schokoküsse dann erneut kaltstellen, bis der Schokoladenguss fest ist.
Das Rezept zum Herunterladen findet Ihr hier:
Ich wünsche Euch einen schönen Tag,

This entry was posted in Backen.

One comment

  1. Vero Fsl says:

    was für eine Tolle Idee Schokoküsse selbst zu machen! Das wäre ja das Highlight auf jeder Party :) ! Danke für deine Inspiration !
    LG Vero

Leave a Reply