Bananenbrot [FREITAGSFILM]

Es ist Freitag und mal wieder Zeit für ein kleines Freitagsfilmchen! Aaaahhhhh. Ja, ich habe es mal wieder geschafft meine Kamera anzuschmeißen und freue mich wirklich selber darüber. Auch wenn ein wenig Arbeit dahinter steckt, ist es für mich immer wieder ein Glücksgefühl ein Video online stellen zu können.

Wer kennt es nicht, man kauft im Supermarkt leckere knackige Bananen und eh sie das perfekte Gelb erreicht haben, bekommen Sie auch schon kleine braune Flecken. Diese “Leoparden”-Bananen eignen sich dann aber besonders gut für ein leckeres Bananenbrot. Ich habe am Wochenende mal wieder eines gebacken und schwebe immer noch im saftigen Bananenbrot-Himmel. Mal ehrlich, wer kann da widerstehen – dicke, saftige Bananenbrotscheiben mit einer ordentlichen Prise Zimt und knusprigen Urflocken. Das beste daran ist zudem, das es ganz ohne Zucker gebacken wird! Ein Träumchen!

Ihr wollt wissen wie das ganze geht? – Na ganz fix und einfach, seht selbst:


Wer nicht so schnell mitschreiben konnte, für den habe ich das Rezept natürlich auch hier nochmal zusammengefasst.

Diese Zutaten benötigt Ihr:
3 reife Bananen
80ml Öl
150g Honig
250g Mehl
2 Eier (M)
60ml Milch
75g Urflocken
2TL Backpulver
2TL Zimt

Und so geht`s:
Zunächst den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Dann geht`s den Bananen an der Kragen. Hierzu für den Teig 2 Bananen mit der Gabel fein musen und in eine Rührschüssel geben. Das Öl und den Honig ebenfalls hinzugeben und mit der Küchenmaschine gründlich vermixen. Nun alle restlichen Zutaten bis auf die übrige Banane in die Schüssel geben und zu einem cremigen Teig verrühren.

Den Teig dann in die Kastenform geben und die letzte Banane schälen, längs halbieren und auf den Teig legen. Je nachdem wie Ihr es mögt, dann das Brot noch mit zusätzlichen Dinkelflocken und ein wenig Zimt bestreuen.

Das Bananenbrot im Backofen für ca. 45-60 Minuten goldig backen und nach dem Backen mindestens 30 Minuten auskühlen lassen.

Leave a Reply