Bandnudeln mit Wodka und Räucherlachs

Ich traue mich gar nicht die nachfolgenden Worte auf Papier zu bringen, aber es ist ja bekanntlich wie es ist – wir haben nun Mitte September und langsam wird es H-E-R-B-S-T!
Ja… Ihr habt richtig gelesen. Herbst. – Am Wochenende konnten wir uns ja bereits ein ordentlichen Eindruck der kommenden Jahreszeit machen. Aber wirklich schön, war es ja nicht.

Ich weiß nicht, wie es bei Euch war, aber in Hamburg sah es wie folgt aus:
Das Gewitter tobte stundenlang über der Stadt, Bäume brachen auf die Straßen und die ersten Hagelkörner (ja, es waren wirklich Hagelkörner) klopften an die Fensterscheiben. Oh man, wo ist denn nur der Sommer gebieben?!

Ich persönlich finde den Herbst ja gar nicht so schlecht. Ehrlich gesagt, ist es neben dem Frühling sogar meine zweitliebste Jahreszeit. Doch anstelle der Regenschauer, Matsch-Pfützen und graue Wolken hätte ich dann doch lieber goldiges Laub und warme Sonnenstrahlen, die sich in den Baumwipfeln brechen.

Wenn es draußen stürmt und ungemötlich ist, verbringe ich die Tage am liebsten auf der Couch. Dann mache ich mir was leckeres zu Essen, krümmel mich in die Wolldecke und schaue mir einen schönen Film an oder lese ein Buch.

Genau das habe ich dieses Wochenende getan. Diesesmal hatte ich riesen Lust auf selbstgemachte Pasta! Habt Ihr auch schon mal Pasta selber gemacht? Das ist wirklich gar nicht so schwer wie man denkt und zudem ist es 1000-mal leckerer als gekaufte Nudeln. Probiert es doch einfach mal aus.

Diese Zutaten werden benötigt:
Für die selbstgemachten Bandnudeln:
300 g Mehl (Typ 00)
3 St. Eier
1 Prise Salz

Für die Sauce:
40 ml Olivenöl
1 Zwiebel
750 g stückige Tomaten aus der Dose
10 frische Basilikumblätter
10 ml Wodka
50 g Creme double oder Sahne
150g Räucherlachs

Und so geht`s:
Für die selbstgemachten Bandnudeln zunächst auf der Arbeitsfläche das Mehl auf einen Haufen sieben. In die Mitte des Mehls macht Ihr dann mit der Hand eine kleine Mulde, in welche Ihr die Eier gebt. Die Prise Salz ebenfalls hinzugeben und dann mit einer Gabel sowie den Händen das Mehl nach und nach unter die Eier mengen, bis ein grober Teig entsteht.
Je nach Konsistenz müsst Ihr ggf. noch etwas Wasser oder Mehl hinzugeben – der Teig darf weder kleben noch zu trocken sein. Dann den Teig so lange mit den Händen kneten (etwa 10 Minuten), bis ein glatter und geschmeidiger Teig entsteht.

Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

Danach den Teig mit einem Nudelholz oder der Nudelmaschine ausrollen und in lange Streifen schneiden. Die Nudeln nun zum Trocknen über einen Kochlöffel hängen und beiseitestellen, bis die Sauce fertig ist.

Für die Sauce zunächst in einem Topf das Olivenöl erwärmen. Dann die Zwiebeln kleinschneiden, in das  heiße Öl geben und leicht andünsten. Nun die Dosentomaten, den Wodka und den Basilikum hizugeben. Alles etwa 10 Minuten bei geringer Temperatur köcheln lassen.

Währenddessen die frischen Nudeln 2-3 Minuten in etwas Salzwasser bissfest garen.

Nachdem einkochen der Sauce die Creme Double unterrühren und zu guter Letzt die Sauce mit einer Prise Salz, Pfeffer sowie Zucker abschmecken und über die Nudeln geben.

Den Räucherlachs in Streifen schneiden und über die Nudeln geben. Mit etwas Basilikum garnieren und fertig sind die köstlichen Pasta. Mmmmhhh!Euch läuft bereits das Wasser im Munde zusammen und Ihr möchtet die Bandnudeln gerne einmal nachkochen – dann habe ich hier das Rezept zum Herunterladen für Euch.
Viel Spaß und gutes Gelingen!

Ich wünsch Euch noch einen schönen Start in die Woche.
Liebe Grüße,

This entry was posted in Kochen.

Leave a Reply