Blaubeer-Cranberry Schnitte

Bild_Backen_48

Und weiter geht`s mit den, wie ich finde oft unterschätzten, Blaubeeren!

Blaubeeren sind vorallem in der nordarmerikanischen Osthälfte zu Hause. Die Beeren, die man hier im Supermarkt kaufen kann, kommen meist aus der Ukraine ;-) oder ebenfalls aus Kanada, dabei ist die Blaubeere oder auch Heidelbeere auch hier zu Lande beheimatet.

Die kleinen Beeren sind sehr nährstoffreich und ergeben in jedem Kuchen ein kräftig-individuelles Aroma.
Ich habe aus dem Blaubeeren einen sehr leckeren Blechkuchen gebacken… den solltet Ihr auch mal probieren :)

Das sind die Zutaten…
Für den Teig braucht Ihr folgendes:
– 175g Butter (weich)
– 175g Feinzucker
– 5 Tropfen Vanille-Aroma
– 3 Eier (Größe M)
– 1 3/4 TL Backpulver
– 50g getrocknete Cranberrys
– 175g Blaubeeren (können auch gerne gefroren sein)

Bild_Backen_51

Und diese Zutaten kommen in die Creme:
– 200g Mascarpone oder Frischkäse mit Doppelrahmstufe
– 100g Puderzucker
– 3 EL Schlagsahne

Bild_Backen_52

Zunächst heizt Ihr den Backofen auf ca. 200°C vor, dann fettet Ihr die Backform (am besten eine mit 18×26 cm Größe) ein oder legt diese mit Backpapier aus – je nach dem, was Ihr besser findet :-)

Jetzt in einer Rührschüssel zunächst die Butter zusammen mit dem Zucker und dem Vanillearoma schaumig schlagen. Die Eier dann nach und nach sorgfäligt dazufügen.

In einer weiteren Schüssel das Mehl mit dem Backpulver vermengen. Dann mit einem Teigschaber nach und nach von der Zucker-Ei-Masse hinzugeben und vorsichtig unterheben.

Bild_Backen_49

Jetzt die Cranberrys klein hacken oder schneiden und vorsichtig unterrühren. Dann auch nach und nach die Blaubeeren hinzugeben. Solltet Ihr keine extra frischen Blaubeeren parat haben, haltet euch gut 1/3 der Blaubeeren für die Dekoration zurück :-)

Nun den ganzen Teig in die gefettete Backform füllen und ab geht`s in den Ofen.
Etwa 20-25 Minuten lasst Ihr den Kuchen nun gold-braun werden.

Danach nehmt Ihr den Kuchen aus dem Ofen und lasst ihn auf dem Kuchengitter vollständig erkalten.

Bild_Backen_50

Jetzt fehlt nur noch die leckere Creme – ohne die der Kuchen wohl etwas kalorienärmer wäre, aber leider auch nur noch halb so lecker! Also los geh`s damit:

Die Mascarpone zusammen mit der Sahne zu einer Masse verrühren. Dann nach und nach den Puderzucker hinzu rieseln lassen – Fertig ist das Topping! Jetzt nur noch gleichmäßig über den Kuchen geben und mit den restlichen (oder frischen) Blaubeeren verzieren.

Zum Servieren könnt Ihr den Kuchen am besten in kleine quadratische Stücke schneiden.

Bild_Backen_53

This entry was posted in Backen.

Leave a Reply