Cremiger Blueberry-Cheesecake

Diese Woche wird`s blau, denn ich packe die Blaubeeren aus!
Den Blaubeeren oder auch Heidelbeeren wird ja vielerlei Wirkung nach gesagt…. zum Beispiel sollen 3 Portionen Blaubeeren in der Woche das Herzinfarkt-Risiko deutlich senken.

Was man so alles mit der kleinen leckeren Beere anstellen kann, zeige ich Euch hier…

Bild_Backen_44

Gebacken habe ich diesen tollen Kuchen in diesmal in einer etwas höheren aber kleinen Springform (ca.15x10cm).

 Diese Zutaten braucht Ihr dazu:

Zunächst kommt der Boden dran:
– ca. 10 Butterkekse
– 70g Butter
– 1EL Zucker
…danach geht`s an die Blaubeer-Creme:
– ca. 8-9 Blatt Gelatine
– 500g Quark
– 300g Mascarpone
– 100ml Schlagsahne
– 180g Puderzucker
– 2 Päckchen Vanillzucker
– Saft aus 1 Zitrone
– ca. 500g Blaubeeren

Und zu guter Letzt, das Topping:
– 1 Tafel Zartbitterschokolade
– Blaubeeren (gut 2 Hände voll)

Bild_Backen_45
Und so wird der Blaubeeren-Traum gemacht – ganz ohne Backen :-)
Zunächts zerbröselt Ihr die Butterkekse und lasst in einem Kochtopf die Butter schmelzen. Danach mischt Ihr die Bröselkeks zu der Butter und rührt den Zucker hinzu, so dass eine Butter-Keks-Masse entsteht. Diese in die  Kuchenform geben und mit einem Löffel leicht andrücken. Danach den Boden etwa 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Jetzt die Gelatine einweichen (am besten tut Ihr dies in 3 Schalen Wasser mit jeweils 3 Blatt Gelatine)

Dann die Sahne aufschlagen und kühl stellen. Den Quark, die Mascarpone zusammen mit dem Puderzucker, Vanillezucker und dem Saft der Zitrone zu einer glatten Masse verrühren. In einer anderen Schüssel die Blaubeeren pürieren (Achtung: Hier besteht spritzgefahr! Also gut abdecken.)

 

Bild_Backen_43
Jetzt beginnt der kreative Teil des backens :-)
Die Quarkmasse in drei Teile einteilen und 2 der 3 Portionen mit der gewünschten
Blaubeermenge verrühren. Einen Teil mit etwas mehr und den anderen mit etwas weniger
(je nach Geschmack und je nach gewünschtem Farbergebnis).
Die erste Teil der Quarkmasse (dunkelste Portion) zunächst bereitstellen, die restlichen zwei
Portionen könnt Ihr jetzt erst einmal in den Kühlschrank stellen.
Eine Portion Gelatine nun in einem Kochtopf auflösen und mit dem dunkelsten Teil der Quarkmischung vermengen. 1/3 der geschlagenen Sahne ebenfalls hinzu geben und verrühren.
 Jetzt gebt Ihr die Quarkmasse in die Springform, wo der Keksboden inzwischen fest geworden ist.
Mit der zweiten Portion der Quarkmasse (wenige Blaubeeren) verfahrt Ihr nun genau wie bei der ersten und verteilt diese ebenfalls vorsichtig in der Springform. Das gleiche mit der “weißen” Quarkmasse.
Bild_Backen_46

 Nun stellt Ihr den Kuchen für mindestens 2-3 Stunden in den Kühlschrank. Am besten ist jedoch den Kuchen eine Nacht durchziehen zu lassen, damit die Gelatine den Quark auch gut festigt.

Wenn alles fest geworden ist, könnt Ihr die Torte langsam aus der Form lösen. Am besten nehmt Ihr hier ein Küchenmesser zur Hilfe, mit dem Ihr vorsichtig den Rand löst.
Zur Dekoration nun noch die Schokolade im Wasserbad schmelzen und langsam über den Kuchen gießen. Die Blaubeeren darauf verteilen und noch etwas Puderzucker drüber streuen.
Fertig ist der Blueberry-Cheesecake!


 

This entry was posted in Backen.

Leave a Reply