Blogpause adè – Impressionen der vergangenen Monate

Wie Ihr sicher gemerkt habt, ist es schon etwas her, dass ich meinen letzten Beitrag auf dem Blog verfasst habe. Manchmal kommt einem, in der virtuellen Welt, halt doch das echte Leben in die quere.

Im Leben gibt es ja so einige Meilensteine, die man sich erarbeiten und vor allem erleben kann und ein sehr Großer stand bei uns das letzte Jahr über an. Wir haben den Schritt gewagt und uns unser eigenes Häuschen auf dem Land gebaut.

Naja, um ehrlich zu sein, vieles an unserem Traumhäuschens haben wir zwar von einem Bauträger bauen lassen, weil wir als Bürostuhl-Akrobaten einfach nicht das fachmännische Know-How besitzen, aber einigen handwerklichen Herausforderungen haben wir uns dennoch gestellt und dabei all unsere Energie und die Gedanken in das Projekt gesteckt.Nun sind wir aber bereits seit einem halben Jahr eingezogen und sehr glücklich in den eigenen Wänden und im Dorfleben angekommen. Jetzt ist es Zeit seine Hobbies wieder zu entdecken und eingeschlafenen Leidenschaften wachzurütteln. Kurzum – Ihr hört künftig wieder regelmäßiger von mir.

Ein paar Eindrücke aus den vergangenen Monaten möchte ich Euch aber nicht vorenthalten. Diese Zeit hat mich viel gelehrt und irgendwie noch erwachsener gemacht.Eine der Größten – ach, ich würde sogar sagen, die größte Herausforderung, der wir uns gestellt haben, ist das Fliesenlegen. Ja, Ihr lest richtig. Im Nachhinein würde ich sagen, dass das Ergebnis zählt und sich der Schweiß und die schmerzenden Knie auf jeden Fall gelohnt haben; Jedoch während der einen Woche, in der wir die Fliesen im gesamten Untergeschoss gelegt haben, hätte ich aber jedem der mich nur irgendwie zu sehr gereizt hätte (und dies war bestimmt nicht schwer), am liebsten die Fliesen oder den Kleber um die Ohren werfen können. Jaaa, vielleicht hört Ihr es heraus – am Ende der Woche waren die Nerven schon sehr angespannt und der Körper hat einem jede Nachruhe und Entspannungspause auf der Couch sehr gedankt. Trotzdem würde ich es glaube ich, immer wieder genau so machen.Eines meiner persönlichen Highlight während der gesamten Bauzeit war die Küchenplanung. Mit der hätte ich am liebsten schon gleich nach dem Kauf der Grundstücks begonnen. Wir haben auch hier den Aufbau und die Planung selbst in die Hand genommen und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Es macht richtig Freude hier seine Backleidenschaft neu zu entdecken und gemeinsam mit Freunden gesellige Kochabende zu verbringen.

In diesem Sinne, Ihr könnt gespannt sein, was ich Euch bald wieder schönes an Rezepten präsentiere.
Ich habe schon so einige Ideen im Kopf :-)

Alles Liebe,

Leave a Reply