Adventskalender

Hey ihr Lieben, ich weiß es nicht wie es euch geht, aber bei mir wird jedes Jahr ein Adventskalender gebastelt (ich freue mich schon riesig darauf diesen im Wohnzimmer aufzuhängen) und jedes Jahr auf`s Neue frage ich mich, wie dieser aussehen soll!

Auf der Suche nach tollen und inspirierenden Ideen bin ich im Netz auf wirklich zauberhafte Exemplare gestoßen. Einige möchte ich euch sehr gerne vorstellen.

Adventskalender_1

1|Schlicht aber dennoch außergewöhnlich ist dieser hölzerne Kalender von Klotzaufklotz. Hier bekommt ihr einen Kalender voll mit kleinen Gutscheinen :-) Es muss ja nicht immer Schokolade sein – kleine Gesten sind doch viel schöner.
2| Eine weitere wunderschöne Idee (wie ich finde) habe ich bei Ixi-und-Frida gefunden. Hier bekommt ihr kleinen Tüten aus Kraftpapier, die sich schön an einem Stab aufhängen lassen und gerne befüllt werden.
3| Einen wunderbaren DIY-Tipp habe ich beim Rotkehlchen gefunden: Sarah hat auf ihrem Blog mittels kleiner Filzplatten und Wäscheklammern kleine zubefüllende Tannenbäumchen genäht und erklärt Euch sogar wie es geht – schaut euch das mal an!
4| Auf wasfuermich.de zieht der Zirkus ein! Ich finde diese Idee einfach zuckersüß und hätte ich Kinder, würde ich diesen Kalender sofort nachbasteln!
5| In der Adventszeit zieht die Liebe ein. Ganz nach dem Motto:”ein wunderbarer Adventsbegleiter für Verliebte” erhaltet Ihr bei dem dawanda-shop von theartofvariety  einen ganz liebevollen Kalender voll mit 24 bedruckten Tüten rund um das Thema Liebe.
6| Eine kleine Waldlandschaft oder Phantasiewelt, bei der es jeden Tage etwas neues zu entdecken gibt, findet Ihr auf snug.studio.

Trennlinie

Wenn die Entscheidung getroffen ist, welcher Adventskalender gebastelt werden soll, steht natürlich immer noch die Frage im Raum, womit die Türchen gefüllt/bestückt werden sollen.

Ich habe euch hier mal ein paar Ideen zusammengefasst, die mir in den Sinn gekommen sind:
– Kleine Proben von Duschgels, Haargel, Creme aus der Drogerie
– Einen Schlüsselanhänger
– Verschiedene Gutscheine z.b. für einen Filmabend zu Hause mit selbstgemachtem Popcorn
– Massageöl (viell. auch mit Gutschein für eine Massage)
– itune-Gutscheine
– schöne Post-it Blöcke
– Kugelschreiber/Stifte
– Keksausstecher
– selbstgebackene Kekse
– unterschiedliche Sorten Tee
– Proben für Kaffee
– Labellos
– Selbstgebastelte Lesezeichen
– Gutschein für einen gemeinsamen Weihnachtsmarktbesuch
– neue Handschuhe/Mütze/Schal
– Wollsocken für warme Füße
– Postkarten/Bilder
– ein Puzzle, in verschiedene Türchen jeweils ein Teil des Puzzles verpackt
– kleine Knobelspiele
– Piccolos (Wein/Sekt)
– besondere Sorten Bier
– Und na klar für alle Naschkatzen unter Euch: kleine Schokopralinen
oder Weihnachtsmänner etc.

Bei mir ist übrigens die Wahl noch nicht 100%ig gefallen, welchen Kalender es dieses Jahr geben wird. Vorgenommen habe ich mir das kommende Wochenende zum Basteln und Befüllen – schließlich rückt der 1.Dezember nun ja schon langsam näher. Ich werde Euch aber aufjeden Fall darüber berichten, wie und was es geworden ist :-)

Leave a Reply