Peperoncini-Knoblauch Brot

Bild_Backen_25Das braucht Ihr dazu:
– 500 g Mehl
– 1 TL Salz
– 1 Tütchen Trockenhefe
– einen ordentlichen Schuß Olivenöl
– kleingeschnittene Peperoncini aus dem Glas  (je nach Schärfegeschmack; 7 St. sind schon recht scharf)
– etwas lauwarmes Wasser

IMG-20150131-WA0001  …und so geht`s:
Das Mehl, das Salz, die Trockenhefe und etwas Olivenöl zusammen mit den kleingeschnittenen Peperoncini in einer großen Schüssel mit Hilfe einer Küchenmaschine kneten. Dann das lauwarme Wasser nach und nach hinzugeben, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Alles zusammen weitere 10 Minuten kneten lassen. Jetzt nochmal alles 5 Minuten mit der Hand durchkneten.

Den geneteten Teig nun in einer mit Olivenöl eingefetteten Schüssel gehen lassen. Dies könnt Ihr ruhig solange machen, bis er doppelt so groß geworden ist :-)

In der Zwischenzeit 5 Knoblauchzehen in der Schale andrücken und bei 200°C im Ofen rösten lassen. So lange bis diese braun und weich sind (ca. 15 Minuten). Danach aus dem Ofen nehmen und IMG-20150131-WA0003mit einer Gabel zu einer Paste stampfen bzw. drücken.

Wenn der Teig nun zuende gegangen ist, könnt Ihr die Knoblauch-Paste einkneten. Jetzt einen Laib formen und kreuzweise mit einem Messer einschneiden.

Bei 200°C im Ofen für etwa 40 Minuten backen lassen – dabei vrosichtig mit etwas Wasser einpinseln.

Das Brot ist am schärfsten, wenn es noch warm ist, deshalb nicht erschrecken ;-)… am nächsten Tag ist es nicht mehr ganz so scharf! Am leckersten ist das Brot einfach nur mit etwas Öl oder unterschiedlichen Dips…

Guten Apetit!

 

One comment

  1. Jule says:

    Danke für dieses super leckere Rezept, kann ich nur empfehlen hat super lecker geschmeckt :)

Leave a Reply