Giotto-Nuss Torte mit Pfirischen

Bild_Backen_3Mit dieser Giotto-Nuss Torte habe ich meinen Freund zum Geburtstag überrascht und alle Gäste grenzlos begeistert.
Deshalb möchte ich Euch das Rezept nicht vorenthalten. Vielleicht habt Ihr ja Lust die Torte mal nachzubacken :-)

Das braucht Ihr dazu:

3 mittelgroße Eier
175 g Zucker (kann auch gerne etwas weniger sein)
1 Prise Salz
3 Pck. Vanillinzucker
50 g Mehl alternativ: 50 g Speisestärke
1/2 TL Backpulver
100 g Haselnüsse, gemahlene
6 Blatt Gelatine (wer besser mit Pulver arbeiten kann, kann dies natürlich auch machen)
1 Dose Pfirsiche (850 ml)
250 g Mascarpone
2 EL Zitronensaft
1/2 Zitrone, abgeriebene Schale, unbehandelt
40 Stück Konfekt (Giotto Kugeln)
40 Haselnussblätchen
400 g Schlagsahne

Und so wird`s gemacht:

Zunächst müsst Ihr die Eier trennen. Das Eiweiß dann mit 3 Esslöffel kaltem Wasser steif schlagen, dabei etwa 100g Zucker, Salz und 1 Päckchen Vanillin-Zucker einrieseln lassen und weiter steif schlagen. Das Eigelb dann einzeln unterschlagen.

Das Mehl zusammen mit Stärke und dem Backpulver vermischen und auf die Eimasse sieben. Die gemahlenen Haselnüssen vorsichtig untermischen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen oder einfetten. In der Springform die Masse für den Boden glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175° (Umluft: nicht geeignet) ca. 25. Minuten backen.

Das war der erste Streich :-) Nun den Boden in der Form auskühlen lassen, stürzen und ggf. das Backpapier abziehen.
Um eine Torte herzustellen, benötigen wir mehrere Böden, deshalb den Boden quer halbieren (1-2x; je nach stärke des Boden)  und den unteren Boden auf einen Tortenring legen.
Jetzt die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Pfirsiche abtropfen lassen und bis auf 2 Hälften (die bewahren wir zum Verzieren auf) pürieren. Nun die Mascarpone mit 75g Zucker, dem Zitronensaft und  der Zitronenschale verrühren.  Das Pfirsichpüree nun langsam unterrühren. Die Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze in einem Topf auflösen. Alles mit 3 Esslöffel Creme verrühren. Vorsicht: Hier kann es sein, dass es Fäden zieht! Das sollte vermieden werden!
Dann die Gelatine unter übrige Creme-Masse rühren und auf den Tortenboden streichen. Nun 30 Giottos in die Creme rühren. Mit 2. Boden bedecken und alles ca. 4-5 Stunden kaltstellen.
Die Haselnussblättchen in einer Pfanne ohne Fett rösten, auskühlen lassen. Die restlichen Pfirsiche in Schiffchen schneiden.
Die Sahne steif schlagen und dabei 2 Päckchen Vanillin-Zucker einrieseln lassen.

Nun die Torte aus dem Tortenring lösen und rundherum mit Sahne einstreichen. Die Tortenoberfläche etwas dicker und leicht wellig bestreichen.

Zu guter Letzt könnt Ihr die Haselnussblättchen an den Rand drücken.
Dann die Torte mit den Pfirsichspalten und restlichen Giottos verzieren.

 

Ich hoffe die Torte schmeckt Euch so gut wie uns – lasst es Euch schmecken :-)

This entry was posted in Backen.

Leave a Reply