Es wird wellig – Donauwellig

Bild_Backen_79Jaaahaaa meine Lieben, heute ist nicht nur das Wetter draußen etwas
feucht und regnerisch – nein, auch bei mir im Ofen wird`s ganz
schön wellig… genauer gesagt Donauwellig :-)

Ich habe mich an ein Rezept aus einem meiner Lieblingsbackbücher gemacht.

Das sind die Zutaten…
…für den Teig:

– 325g Butter, plus zusätzlich etwas zum Einfetten
– 325g Feinstzucker
– 8 Eier
– 250g Mehl
– 250g Speisestärke
– 5 TL Backpulver
– 350g Sauerkirschen aus dem Glas (abgetropft)
– 3 EL Kakaopulver
– 75ml Milch

…für die Konditorencreme:
– 500ml Milch
– 2EL Vanillearoma
– 5 Eigelb
– 80g Feinstzucker
– 50g Speisestärke

…für die Glasur:
– 200g Zartbitterschokolade
– 60g Butter
– 120ml Milch

Bild_Backen_77

Und so geht`s:
Zunächst geht es an den Teig. Hierzu die Butter zerlassen und zusammen mit dem Zucker in eine große Rührschüssel geben. Mit einem Handrührgerät schlagt Ihr jetzt alles schaumig. Nach und nach werden nun die Eier hinzugefügt und weiter verrührt, so dass eine gebundene Masse entsteht. In einer anderen Schüssel vermischt Ihr das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver und siebt diese Mehlmischung langsam zur Ei-Masse. Alles nun nach und nach gut unterrühren.

Nun den Backofen auf 200°C vorheizten und die Backform (35cm x 20cm) gut einfetten.
Eine Hälfte des Teiges könnt Ihr nun auf das Backblech geben und glatt streichen. Dann die abgetropften Kirschen gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Für die andere Hälte des Teigs wird nun schokoladig :-)
Dazu den Kakao und die Milch in den Teig rühren und diesem dunklen Teif auf die helle Teigmasse geben.
Den Kuchen nun im Ofen 20-25 Minuten ausbacken lassen. Danach den Kuchen herausholen und vollständig abkühlen lassen.

Bild_Backen_80

Für die Konditorencreme:
Die Milch zusammen mit dem Vanillearoma in einem Topf aufkochen lassen. Dann vom Herd nehmen und gute 20 Minuten wieder erkalten lassen. In einer Schüssel das Eigelb und den Zucker schaumig schlagen. Die Speisestärke und die abgekühlte Vanillemilch nun langsam zur Eigelbmasse geben. Nun alles zusammen wieder in den Kochtopf geben und erneut aufkochen lassen. Dabei solltet Ihr alles immer wieder umrühren, so dass nichts anbrennen kann.
Langsam sollte sich die Milch-Eigelb-Masse andicken.
Nach dem alles einmal aufgekocht ist, gebt Ihr es nun in eine große Rührschüssel und stellt die Creme für 2 Stunden in den Kühlschrank.

Die Konditorencreme nun auf dem abgekühlten Kuchen verteilen.
Die Creme und der Kuchen sollten die gleiche Temperatur haben; danach erneut 2 Stunden zum Kühlen in den Kühlschrank stellen.

Bild_Backen_78

Für den Schokoladenguß:
Schokolade, Butter und Milch in einer Schüssel über einem Wasserbad schmelzen lassen. Nun alles vorsichtig über der Konditorencreme verteilen und etwas erkalten lassen. Wenn alles etwas fest geworden ist, könnt Ihr nun mit einem Küchenspatel leichte Welleformen in die Schokolade ziehen.

Zu guter Letzt noch den Kuchen in kleine Rechtecke schneiden und servieren. Fertig :-)

Bild_Backen_81Ladet Euch das Rezept als Druckversion herunter…
Download

This entry was posted in Backen.

Leave a Reply